Mikronährstoffe für Entspannung, Schlaf und Regeneration

Vitamin B1

Vitamin B1 ist von großer Bedeutung im Kohlenhydratstoffwechsel sowie im Prozess der Energiegewinnung. Vitamin B1 ist außerdem wichtig für die Nervenfunktion und stärkt die Nerven. Es hilft durch stressige Zeiten und fördert die Stressresistenz.

Mehr über Vitamin B1 in unserem Mikronährstofflexikon

Pantothensäure

Pantothensäure trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei. Pantothensäure (B5) ist besonders wichtig für die Funktion der Nebennieren, da die meisten Hormone Coenzym-A (das aus Vitamin B5 gebildet wird) für ihre Produktion benötigen. Pantothensäure trägt zu einer normalen Synthese und zu einem normalen Stoffwechsel von Steroidhormonen, Vitamin D und einigen Neurotransmittern bei.

Mehr über Pantothensäure in unserem Mikronährstofflexikon

Vitamin B12, B6 und Folsäure

Vitamin B12, B6 und Folsäure tragen ebenfalls zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei. Ein regenerativer Nachtschlaf macht wieder fit um den Anforderungen des neuen Tages gewachsen zu sein. B-Vitamine generell tragen zur Verbesserung der Stimmungslage bei, nicht umsonst werden sie als „Balsam für die Seele“ bezeichnet.

Mehr über B-Vitamine in unserem Mikronährstofflexikon

Vitamin C

Vitamin C ist nicht nur ein Schutzschild gegen Erkältungen, sondern auch gegen Stress. Unter Stressbelastungen ist der Vitamin C -Bedarf besonders hoch, was wiederum die Immunkraft schwächt. Eine ausreichende Vitamin-C Versorgung ist daher in stressigen Zeiten besonders wichtig.

Mehr über Vitamin C in unserem Mikronährstofflexikon

Magnesium

Magnesium ist ein wahres „Anti-Stress-Mineral“, es vermag der übermäßigen Bildung von Stresshormonen entgegenzuwirken und die Nervenfunktion zu regulieren. Magnesium hilft somit Stress abzubauen und zu entspannen. Das Mineral Magnesium ist auch für die Reizüberleitung zwischen Muskeln und Nerven verantwortlich. Funktioniert die Überleitung störungsfrei kann sich der Körper optimal entspannen - Ruhe finden und das Ein- und Durchschlafen wird einfacher. Bei bestehendem Magnesiummangel sind Schlafstörungen eine häufige Folge. Der Körper scheint permanent unter Strom zu stehen. Es ist schwierig Ruhe zu finden, denn innere Unruhe, Gedankenfluss und Anspannung halten wach. Durch seine beruhigende und muskelentspannende Wirkung hilft Magnesium „herunterzukommen“ und in einen tiefen, erholsamen Schlaf zu sinken. Auch die GABA-Rezeptoren im Gehirn und Nervensystem können ohne Magnesium nicht funktionieren. Der Neurotransmitter GABA hilft dem Gehirn, Gedanken zur Ruhe kommen zu lassen.

Mehr über Magnesium in unserem Mikronährstofflexikon

L-Tryptophan

L-Tryptophan ist eine essentielle Aminosäure, die zum Aufbau von Proteinen notwendig ist. Für guten Schlaf und Regeneration ist L-Tryptophan wichtig, weil es die Vorstufe des Neurotransmitters Serotonin und des Hormons Melatonin ist. Tryptophan, Magnesium und die Vitamine B3 und B6 werden vom Körper für die Bildung von zunächst 5-Hydroxytryptophan (5-HTP) und dann Serotonin, benötigt. Aus Serotonin wird wiederum, unter Einsatz von Pantothensäure, B6, B12 und Folsäure, das Melatonin gebildet. Melatonin reguliert den Schlaf und wird besonders nachts intensiv gebildet. Etwa die Hälfte der Menschen mit Schlafstörungen reagiert gut auf die Einnahme von Tryptophan.

Stand vom 11.04.2019
Hinweis Die auf heilkraftderalpen.com zur Verfügung gestellten Informationen sowie Kommentare und Diskussionsbeiträge können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer eigenständigen Auswahl und Anwendung oder Absetzung von Arzneimitteln, sonstigen Gesundheitsprodukten oder Behandlungsmethoden verwendet werden. Viele Symptome und Beschwerden können bei verschiedenen Erkrankungen auftreten. Für eine sichere Diagnose und Behandlung muss immer ein Arzt aufgesucht werden. Insbesondere können die Heilpflanzen giftig sein oder unter Naturschutz stehen. Die auf heilkraftderalpen.com zur Verfügung gestellten Inhalte sind sorgfältig erarbeitet und werden in regelmäßigen Abständen auf ihre Richtigkeit überprüft und aktualisiert. Jedoch unterliegen die Erkenntnisse in der Medizin einem ständigen Wandel. Wir übernehmen daher keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit, Genauigkeit und Aktualität sämtlicher Inhalte auf den Webseiten.